Kino

 

 

André Erkau und Wotan Wilke Möring begeben sich auf eine feine Gratwanderung zwischen Tragik und Komik und erzählen eine Geschichte von existenziellen Krisen, vom Scheitern und den kleinen und großen Tragödien des Alltags. Dies alles höchst unterhaltsam, sensibel beob-achtet und mit Herz.

Kinostart: 25.04.2017

Mehr

In Aki Kaurismäkis neuer Tragikomödie trifft ein Flüchtling aus Syrien in Helsinki einen Restaurantbesitzer und seine Angestellten. Kaurismäki erzählt ein poetisches Märchen mit lakonischen Dialogen, trockenem Humor und bierernsten Figuren. Auf der 67. Berlinale lief der Film im Wettbewerb und Kaurismäki erhielt völlig berechtigt den Silbernen Bären als Bester Regisseur. Kinostart: 30.03.2017

Mehr

Moonlight

Kritiker überschlugen sich bereits mit Lob für diesen Film: Eine eindringliche Charakterstudie, die den Werdegang des schwarzen

Jugendlichen Chiron thematisiert, der am System zu scheitern droht. Das Drama passiert auf dem Theaterstück „Moonlight Black

Boys Look Blue“. Trotz der melancholischen Grundstimmung erzählt der Film seine Geschichte mit Leichtigkeit und Frische.

Kinostart: 09.03.2017

Mehr

Silence

In Martin Scorseses Film reisen zwei Jesuiten-Priester nach Japan um dort das christliche Wort zu verbreiten und ihren Mentor (LiamNeeson) ausfindig zu machen. Der dritte Teil von Scorseses inoffizieller „religiöser“ Trilogie ist wunderschön gemacht, anspruchsvoll und überwältigend. Das Drehbuch basiert auf dem Roman „Chinmoku“ von End? Sh?saku.

Kinostart: 02.03.2017

Mehr

„Der Junge Karl Marx“ ist großes historisches Kino. In großen Bildern und mit viel Sensibilität erzählt Regisseur Raoul Peck die Entstehungsgeschichte einer weltbekannten Idee – als Porträt einer engen Freundschaft. In den Hauptrollen als Karl Marx und Friedrich Engels: August Diehl und Stefan Konarske.

Premiere in der Lichtburg mit Hauptdarstellern: 01.03.2017,

Kinostart: 02.03.2017

Mehr