Lebenslinien / Fragen

Ich hab’ da mal ne Frage …

Vor einiger Zeit habe ich meine Frau betrogen. Da es ein einmaliger Ausrutscher war, wollte ich es ihr nicht sagen, um sie nicht zu verletzen. Jetzt brüstet sich die Frau, mit der mir das passiert ist,  in ihrem Bekanntenkreis damit. Ich habe Angst, dass meine Frau davon erfährt.

Lieber Ratsuchender,
dass Sie sich in einer Zwickmühle befinden und diese Situation Ihnen Druck macht, kann ich lebhaft nachempfinden. Wenn Sie sich Ihrer Frau offenbaren, wird sie verletzt sein, und Sie wissen nicht, was das für Ihre Beziehung bedeutet.

Um sie – und sicherlich auch sich – zu schonen, wollten Sie es mit Ihrem Gewissen ausmachen und schweigen. Wenn Sie nun weiter schweigen, könnte das eine Zeit lang funktionieren, doch die Sorge, dass es auffliegen könnte, wird Sie weiterhin quälen, und das wird einen verunsichernden Einfluss auf Ihre Ehe haben. Schmerzlich spüren Sie, welche Verletzungen, Kränkungen und Ängste das Fremdgehen auslöst – bei Ihnen, sicherlich bei Ihrer Frau und sehr wahrscheinlich auch bei der anderen Frau, deren Prahlerei Kehrseite ihrer Verletzung sein könnte. Dass es keine solche Tränen geben muss, das ist vielleicht der Sinn des sechsten der zehn Gebote: „Du sollst nicht die Ehe brechen.“ Ich finde, dass für Sie in dieser Situation der Angst der einzige Weg hinaus der aktive Weg hindurch ist – hin-durch durch die Angst, mit der Reaktion Ihrer Frau leben zu müssen. Denn wenn Sie die Initiative ergreifen und sich Ihrer Frau offenbaren, bleiben Sie nicht gelähmt und nicht abhängig von dem, was andere machen. Das Herz in die Hände zu nehmen, ist jetzt dran.

Wenn Sie Ihrer Frau ehrlich Ihren Fehltritt, Ihr anfängliches Verschweigen und das Gerede jetzt schildern und wenn Sie Ihrer Entschiedenheit und Ihren Gefühlen für Ihre Frau Ausdruck geben können inklusive einer Bitte um Vergebung, dann, so glaube ich, haben Sie und hat Ihre Beziehung eine Chance. Mehr können Sie nicht tun, weniger auch nicht. Ich drücke Ihnen die Daumen. 

Herzlich Ihr Olaf Meier

Olaf Meier ist Theologe und Psychologe. Er leitet die ökumenische TelefonSeelsorge Duisburg  Mülheim Oberhausen.

Die TelefonSeelsorgen des Bistums Essen gibt es  in Bochum, Duisburg und Essen. Sie sind rund um die Uhr erreichbar.

TelefonSeelsorge. Kostenfrei 365 Tage erreichbar.

0800 111 0 111 und 0800 111 0 222.

Anonym. Kompetent.  

Rund um die Uhr.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben