Querbeet

Neues von der Bistumsgrenze

Herne, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel, Recklinghausen: Das klingt doch nun wirklich alles ziemlich nach Ruhrpott! Doch zu unserem Ruhrbistum gehören die Städte nicht ...

Rückblick ins Jahr 1958: Das Ruhrbistum entsteht aus Teilen des Bistums Münster und der Erzbistümer Paderborn und Köln. Gelsenkirchen, Bochum, Wattenscheid und Hattingen werden dem Ruhrbistum zugeschlagen. Herne, ganz früher mal zum Erzbistum Köln gehörend, bleibt bei Paderborn. Recklinghausen, immerhin bekannt für die Ruhr(!)festspiele, gehörte auch mal zum Erzbistum Köln, wird 1821 Münster zugeschlagen und bleibt dort. Castrop- Rauxel schließlich (heute: Regierungsbezirk Münster!) verbleibt kirchlich gesehen beim Erzbistum Paderborn.