Glaubenssatz

Die großen und kleinen Themen des Lebens und der Gemeinschaft in unserer Region. Unsere Interview-Reihe mit Prominenten und weniger Prominenten.

Ist die Kirche noch zu retten? Schmerzliche Kirchenaustritte, leere Kirchen auch im Bistum Essen, Glaubwürdigkeitsverluste wegen vergangener Skandale – und nun massive Sparprogramme und Kirchenschließungen.

Mehr

Das Bistum Essen besteht 2018 seit 60 Jahren. Gegründet in der festen Absicht, dem Ruhrgebiet und seinen Menschen eine Stimme und Glaubensheimat zu geben, ist es heute als Ruhrbistum eng mit Historie und Tradition der Region, aber auch den Herausforderungen für deren Zukunft verbunden. Zum Geburtstag des Ruhrbistums hat BENE Bischof Franz-Josef Overbeck 60 Sätze vorgelegt, die er spontan vervollständigen musste. Wenn er zum Abendessen einlädt? Hier weiterklicken ...

Mehr

Eine sehr persönliche Frage! Und selbst für die, die glauben, gar nicht so einfach zu beantworten. BENE hat drei Frauen getroffen, die Expertinnen auf diesem Gebiet sind: Beate Harst, Mariotte Hillebrand und Karin Ripp gehören der Gemeinschaft der "Missionsärztlichen Schwestern" in Bottrop an. Was sie über das Beten sagen, ob Beten den Psychotherapeuten ersetzen und wie es uns helfen kann:

Mehr

Der Pfarreientwicklungsprozess "PEP" ist ein ehrgeiziges Unterfangen, die katholische Kirche im Bistum Essen für die Zukunft zu rüsten: Er verlangt vor allem den Verantwortlichen in den Gemeinden viel ab. Kann "PEP" gutgehen? Die Zeit läuft, die Anspannung steigt und die Fragen häufen sich. Der zuständige Generalvikar Klaus Pfeffer glaubt an Verständigung und plädiert für Mut und weitsicht. BENE hat mit ihm gesprochen. Hier gibt es aber erst mal einen Überblick im Video: Was ist "PEP" eigentlich?

 

Mehr

Wer nicht regelmäßig zur Kirche geht, fühlt sich dort oft unsicher. Verstohlen blickt man unauffällig

nach links und rechts, imitiert die Bewegungen der anderen Besucher, brummt die

Lieder mehr schlecht als recht mit. Aufstehen, hinsetzen, knien, unbekannte Lieder und

Gebete – das kann ganz schön verwirrend sein. Doch das muss es nicht. Hier unser kleiner BENE-Kirchen-Knigge

im Video.

 

Außerdem hier unser großes Interview mit Benimmtrainerin Gabriele Borgböhmer.

Mehr

Heimat ist ... verstehen und verstanden werden. Und manchmal sagen Bilder mehr als tausend Worte. Schnellzeichner Michael Hüter aus Wattenscheid kennt sich aus im Pott. Seine Cartoons sind, um es mit einem seiner Buchtitel zu beschreiben: "Nix als Höhepunkte". Er ist einer der vielen Kreativen, die unsere Region bereichern und unsere besten Botschafter sind.

Mehr

Für die einen ist es die Stammkneipe an der Ecke, für die anderen der tägliche Anruf bei der besten Freundin: Heimat bedeutet wohl für jeden etwas anderes. Wir haben Jugendliche aus dem Ruhrbistum gefragt, was sie mit dem Begriff Heimat verbinden.

 

Außerdem verraten uns der Mülheimer Regisseur Alexander Waldhelm und die Bochumer Schriftstellerin Sarah Meyer-Dietrich, warum sie das Ruhrgebiet lieben. Einfach hier klicken.

Mehr

Die Anschläge der vergangenen Jahre stellen uns vor ganz neue Aufgaben: Ein Gespräch über die Angst, über Sicherheit und Freiheit und die ethischen Herausforderungen im Antiterror-Kampf.

Mehr

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach ist einer der bekanntesten Politiker Deutschlands. Nach 23 Jahren steht er 2017 erstmals nicht mehr zur Wahl. Warum er aufhört, was er noch vorhat, was er vermissen wird und wie wichtig das „C“ für ihn ist, hat er BENE im Interview verraten. Wer den 64-Jährigen live erleben will: Am 9. Februar ist er übrigens im Essener Medienforum als Buchautor und Gesprächspartner zu Gast.

Mehr

Das Bistum Essen mit seinen 43 Pfarreien muss massiv sparen: Ein Gespräch über Zukunftsprozesse, Finanz-Knappheit und den kreativen Umgang damit.

Mehr