Sieben Gründe

7 Gründe für einen Besuch in St. Liebfrauen in Bochum

Mit Blick ins RuhrgebietDie Kirchenfenster in den Seitenschiffen sind bei der Erweiterung im Jahr 1901 entstanden. Im Nazarenerstil stellten Hofglasmaler C. Hertel und Künstler Lersch aus Düsseldorf „Christi Geburt“ und „Anbetung der Könige“ dar. Abstrakte Fenster gibt es auch in den Turmkapellen zu entdecken. Diese wurden in den 1970er Jahren von der Glasmalwerkstatt Kretschmer in Gevelsberg hergestellt.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben