Kommunionkind Nick

Nick fragt: Woher kommt der Begriff Pfingsten?

Lieber Nick,


du hast recht: Das ist wirklich ein komischer Name. Die Antwort ist aber leicht. Denn das Wort „Pfingsten“ hat sich aus dem griechischen Wort „pentecoste“ entwickelt und bedeutet „50“. Seit Beginn der Kirche feiern wir Christen nämlich das Pfingstfest immer am 50. Tag nach Ostern.
Die Bibel berichtet, dass die Jünger an diesem Tag vom „Heiligen Geist erfüllt“ wurden. Gott selbst sandte ihnen seinen Geist.  Die Jünger konnten daraufhin, so heißt es in der Bibel, in allen Sprachen der Welt sprechen. Gott machte ihnen Mut, den Menschen von Jesus zu erzählen. Heute sagen wir manchmal,
Pfingsten sei der Geburtstag der Kirche. Denn die Jünger bekamen durch diesen Tag Kraft, öffentlichen ihren Glauben zu bezeugen und die Menschen einzuladen, an Jesus Christus zu glauben und sich in ihrem Leben an seiner Botschaft zu orientieren.
Dass Gottes Geist auch heute in uns wirkt und uns für ein Leben aus dem Glauben stärkt, feiern wir bis heute jedes Jahr an Pfingsten. Freuen wir uns darauf!


Dein Pastor Paul

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben