Kommunionkind Nick

Kommunionkind Nick fragt: Was ist ein Kreuzweg?

Lieber Nick,

hinter dem Wort „Kreuzweg" stecken zwei andere Wörter, die du kennst: „Kreuz" und „Weg". Das Kreuz ist ein Erkennungszeichen für uns Christen. Es ist auch ein Zeichen des Lebens. Wir glauben ja, dass Jesus vor 2000 Jahren nach dem Tod am Kreuz auferstanden ist. Doch davor musste Jesus sehr leiden.

Nach dem letzten Abendessen mit seinen Freunden ist er von einem seiner Jünger verraten worden und wurde dazu verurteilt, am Kreuz zu sterben. Die Soldaten zwangen Jesus sogar, sein Kreuz selbst zu schleppen. Und zwar vom Palast des Stellvertreters des Kaisers durch die Stadt bis auf einen Hügel. Der lag damals vor den Stadtmauern. Das ist der „Weg", den Jesus mit dem Kreuz gehen musste.

Heute gibt es in vielen katholischen Kirchen einen „Kreuzweg". Da wird in 14 Bildern an den Weg, den Jesus mit dem Kreuz laufen musste, erinnert. Gerade in der Fastenzeit, in der wir uns auf Ostern – das Fest von Jesu Auferstehung – vorbereiten,

wird in vielen Gemeinden an diesen 14 Bildern gebetet. Man erinnert sich so an das Leiden Jesu. Man denkt aber auch an die Menschen, denen es heute schlecht geht. Schau doch mal, wo in deiner Kirche die Bilder des Kreuzweges zu finden sind. Bestimmt kannst du Jesus auf den Bildern erkennen.

Dein Pastor Paul

Noch mehr Fragen vom Kommunionkind Nick