Betrifft...

Seit 2013 gibt es das BENE-Magazin und 2017 ist für uns ein besonderes Jahr: Wir haben uns das aktuelle Motto des Heftes zu eigen gemacht und starten neu durch – mit einem optisch und inhaltlich überarbeiteten, noch praller gefüllten Online-Magazin. Einfach mal durchklicken!

Das Bistum Essen war eines der ersten Bistümer in Deutschland, das mit einem modernen Mitgliedermagazin neue Kommunikationswege beschritten hat. BENE gibt es seit 2013, das Heft erscheint rund 530 000 Mal, im Schnitt alle zwei Monate. Das Redaktionsteam ist mit größtem Enthusiasmus und ganz viel Herz bei der Sache. Hier könnt Ihr sehen, wer hinter BENE steckt:

 

Mehr

700 Jahre Gotischer Dom in Essen: Es war eine viellfältige Jubiläumswoche mit tollem Programm zu Beginn der Sommerferien! Und auch wir von BENE konnten unseren Beitrag leisten ...

Mehr

Wie sehr uns unser Planet doch immer noch und immer wieder überraschen kann! 20 BENE-Leser durften auf Einladung des Gasometers Oberhausen jetzt an einer exklusiven Führung durch die Ausstellung „Wunder der Natur“ teilnehmen. Und staunten über...

Mehr

Die BENE-Redaktion bekommt viel Post – hauptsächlich elektronische. Darin gibt es Anregungen, Lob und manchmal auch Tadel. Aber wir haben natürlich auch Leser, die lieber einen Brief schreiben – weil sie es so gewohnt sind, oder weil ihnen keine elektronischen Geräte zum Versenden von E-Mails zur Verfügung stehen. So war das auch bei Anni aus Bottrop – bis jetzt …

Mehr

Der nahende Frühling lässt die Ideen sprießen. Diese von unserer Leserin Sabine Wimpelmann aus Essen fanden wir besonders schön: Sie empfiehlt, als Pate zur Taufe ein kleines Apfelbäumchen für das Kind zu pflanzen. „Als Symbol für das Wachsen und...

Mehr

Wie können Familie und Beruf besser miteinander vereinbart werden? Das Bistum Essen hat gemeinsam mit dem KiTa Zweckverband ein Projekt ins Leben gerufen, das es so in Westdeutschland noch nie gab: die 24-Stunden- Kita. Die ersten politischen und...

Mehr

Sie trotzen Wind und Wetter und haben oft ganz schön zu schleppen: Die Postboten im BENE-Land. Wir wollen nach zwei Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit einfach mal Danke sagen und haben zwei Kollegen in Gelb deshalb stellvertretend für alle besucht.

Mehr