Archiv

April/Mai

Herzlich Willkommen in der Heimkehrer-Dankeskirche Bochum

Unsere Reihe „Sieben Gründe, warum Sie diese Kirche gesehen haben sollten" führt uns diesmal nach Bochum-Weitmar, in die Heimkehrer-Dankeskirche. Pfarrer Theo Schwens erzählt uns, warum dieses Gotteshaus so sehenswert ist.

Gotteshaus oder Fabrikhalle?

Mitleid unterm Kreuz

Fensterband "Straße des Krieges"

Kunstschmiedegitter "Lagerleben"

Die Krypta

Fries der heimkehrenden Gefangenen

Rosenkranzfenster

Kommentare

Hermann Haferkamp
15.04.2015
Jeden Tag bin ich wieder beeindruckt von diesem Gotteshaus, das in seiner Schlichtheit überzeugt.

Hermann Haferkamp

PS. Er war mir eine Freude, Euch mit Fotos zu helfen.
Doris Grulke-Diefenbach
17.04.2015
Nun habe ich erst erfahren, dass es eine solche Kirche im Bistum Essen gibt,
die die Erfahrungen des Kriegserlebens in der Geschichte des 20. Jahrhunderts
zum Thema hat. Die künstlerische Gestaltung der Kirche spiegelt diese Erfahrungen
in eindrucksvoller Weise wieder.
Ich finde es sehr informativ, in jedem BENE-Heft jeweils eine Kirche des Bistums
Essen vorgestellt zu bekommen und dies im Internet noch genauer erkunden zu
können. Hoffentlich wird dies fortgesetzt.
Preben Rasmussen
05.04.2016
Es wurde mir möglich Samstag 2. April 2016 von Herrn Herker durch die Kirche geführt zu werden.
Es war ein zu tiefst beeindrückendes Erlebnis und dazu auch persönlich sehr emotional.
Die Erstehungsgeschichte und künstlichere Gestaltung der Kirche unterstreichen und vertiefen die enge Verbundenheit zwischen Vergangenheit und Gegenwart.
Ich komme aus Dänemark und es wurde mir klar, wie die Leiden und Kosten der Kriege Grenzen und Völker hinüber reichen.
Kommentar abgeben



* Bitte füllen Sie die Pflichfelder aus.

Weitere Inhalte